Heute ist internationaler Tag des Glücks

Heute ist internationaler Tag des Glücks. Und du? Strebst du nach Glück?

Die meisten Menschen streben nach Glück. Doch Glück ist eigentlich nicht nur ein sehr subjektiver Zustand, sondern zugleich auch ein sehr Flüchtiger. Kaum spüren wir das Glück, hört es auch schon wieder auf.

Wie wichtig der Zustand für viele Menschen aber ist, zeigt sich schon darin, dass er sogar in der Unabhängigkeitserklärung der USA steht. Dennoch: Glück ist sehr flüchtig und eigentlich ist das Streben nach Glück kein wirkliches Lebensziel. Noch schlimmer ist, dass Forschungen zeigen, dass das ständige Streben nach Glück sogar unglücklich machen kann.

Aber das ist mit diesem Tag auch gar nicht gemeint. Der Tag – der von der Generalversammlung der UN eingeführt wurde – steht für die Grundbedingungen des Glücks: Täglich 2500 Kalorien Nahrung, 100 Liter Wasser pro Tag, sechs Quadratmeter Wohnraum, einen Kochplatz, eine sechsjährige Schulbildung. Selbstverständlichkeit für uns. In vielen Teilen der Welt nicht.

Kleines Fazit: Glück sind die einfachen Dinge des Lebens. Und oft genug liegt das Glück vor unserer Tür – wir bemerken es nur oft genug erst, wenn es nicht mehr vorhanden ist.

https://www.ardalpha.de/wissen/psychologie/glueck-gluecksforschung-weltglueckstag-gluecklich-tag-des-gluecks-100.html

Beitrag erstellt 26

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben